Zwischen Kunst und Vandalismus II

20191029_160556_bRolltor vor einem Hundesalon.

… drei Wochen war ich in Valencia, Spanien. Eine sehr kulturelle, lebendige Stadt mit u.a. beeindruckender Architektur. Für den Besucher auffällig ist der Umfang der Graffiti in den Straßen der Stadt. Ganz überwiegend von Sprayern ausgeübter Vandalismus an Häusern, Mauern, Türen, Toren und Rollläden von Geschäften. Hier und da sind aber auch sehenswert gestaltete Graffitis zu entdecken.

20191029_132240_bDahinter verbirgt sich ein asiatisches Restaurant.

20191027_123708_cRollladen vor einer Horchateria.

20191029_143628_bRestaurant

20191029_144825_bCafé und Konditorei

(Foto: © eigene Fotos)

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Türen, Tore und Schlösser abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zwischen Kunst und Vandalismus II

  1. Ola schreibt:

    Doch eher Kunst, oder?

  2. Kunst — oder vielleicht Kunstgewerbe.

  3. Linsenfutter schreibt:

    Es gibt dabei auch wahre Kunstwerke.

  4. monisertel schreibt:

    Lieber Michael,
    gut gemachte Graffiti mag ich sehr gerne. Die von Dir gezeigten Beispiele sind durchweg interessant und machen Freude.
    Liebe Grüße
    moni

  5. notiznagel schreibt:

    Auf jeden Fall: „Farbe an der Wand“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s