Idylle

P1010377_c

Nur tagsüber von Touristen besucht – Garachico.

ein ganz besonderes Idyll auf Teneriffa ist der kleine Ort Garachico im Nordwesten der Insel. Ruhig und beschaulich gelegen schmiegt sich der Ort mit seinen gut 5.000 Einwohnern an steile Lavahänge. Eben diese Lava wurde dem Ort vor rd. 300 Jahren fast zum Verhängnis, als ein Vulkanausbruch den Hafen und große Teile der kleinen Stadt unter sich begrub. 

War Garachico einst ein bedeutendes Tor für den Handel mit Amerika, so verlor der Ort nach der Naturkatastrophe an Bedeutung. Die Kaufleute zogen nach Puerto de la Cruz, das sich nunmehr für lange Zeit zum wirtschaftlichen Zentrum der Insel entwickelte.

(Foto: © eigenes Foto)

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Überwintern auf Teneriffa abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s