Stachelige Angelegenheit

P1000813_b   … man trifft sie fast überall auf den Kanaren an, die Opuntien. Vor allem an Wegrändern und auf Brachflächen siedeln sie gern in Gruppen. Man sollte sie in Ruhe lassen und schon gar nicht mit ihnen auf Tuchfühlung gehen.

P1000819_b

Die Früchte einiger Opuntienarten sind essbar – kalt oder auch gekocht. Ich habe sie sogar schon im Supermarkt in Deutschland angeboten gesehen, fix und fertig entstachelt. Wer selbst gesammelte Früchte von den Stachelpolstern befreien will, braucht einen festen Handschuh, ein Messer und viel Geschicklichkeit. Die kleinen Stacheln sind mit Widerhaken bewehrt und unangenehm aus der Haut zu entfernen.

(Foto: © eigene Fotos)

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Überwintern auf Teneriffa abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s