Die Causa Hoeneß

… nun ist das Urteil gefällt. Drei Jahre und sechs Monate Haft. Und es wird keine Revision eingelegt. Einige Wochen nach Zustellung des schriftlichen Urteils und Rechtskraft wird Hoeneß eine Einladung zum Antritt der Haftstrafe erhalten.

Ich enthalte mich jeder Kommentierung, möchte aber der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass Uli Hoeneß als bekennender Workaholic im Knast (voraussichtlich JVA Landsberg) nicht verkümmern wird. Aus noch unbestätigten FCB-nahen Kreisen verlautet, der Uli werde die Zeit für eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten (früher Steuerfachgehilfe) nutzen.

Die Ausbildung dauert im Allgemeinen drei Jahre und kann auf zweieinhalb bzw. zwei Jahre nach dem Vorliegen bestimmter Voraussetzungen verkürzt werden. Das deckt sich mit dem zu erwartenden Straferlaß bei guter Führung.

Alles wird gut.

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Dumm Tüch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Causa Hoeneß

  1. Jürgen Schiefer schreibt:

    Ich bin wahrlich kein Hoeneß -Fan, schon gar nicht im sportlichen Sinne. Seine Akzeptanz des Urteils muss ich aber großen Respekt zollen. Konsequent wie man ihn eben kennt. Ich habe kein Mitleid, da ich denke, das ein jeder, der Unrecht tut seine Strafe bekommen muß. Ich hoffe und glaube aber, daß er daraus lernt und in Zukunft seine Geldgeschäfte sauber abwickeln wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s