Welthandel

P1020195_b

… bis zu 14.000 TEU (Standardcontainer) transportiert dieses Schiff auf der Route Fernost – Europa. Die YM Wellness ist eines von 15 weitgehend baugleichen Schwesterschiffen, die zwischen 2015 und 2017 von Werften auf Taiwan und Südkorea abgeliefert wurden.

Die reinen Frachtkosten (ohne Zoll und Steuern) für einen 20-Fuß-Container (ca. 6 m Länge) von Shanghai nach Hamburg betragen rd. 1.000 US-Dollar.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Draußen

P1020281_c

… draußen, weit vor den Inseln Ostfrieslands, erheben sich die Offshore-Windkraftanlagen aus dem Horizont.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Herbststürme

P1050657_c

… längst hat die Zeit der Herbststürme begonnen. Auf der Nordhalbkugel der Erde wirken sich die zunehmenden Temperaturunterschiede zwischen den bereits kalten nördlichen Breiten und den wärmeren südlichen Gebieten aus. Die stetige Grenze zwischen polarer Kaltluft und gemäßigt warmen Luftmassen, die Polarfront, verschiebt sich mit dem Ende des Sommers gen Süden und verstärkt sich zugleich.

Mit ansteigender Nord-/Süd-Temperaturdifferenz nimmt die Strömungsgeschwindigkeit der grundsätzlich aus westlichen Richtungen entlang der Luftmassengrenze wehenden Winde zu. Förmlich in die Zange genommen bilden sich nun in den mittleren Breiten vermehrt Stürme aus.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Federvieh

IMG_20170220_135439_c

… bevorzugter Beobachtungsposten für Pfau und Hahn.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wasserlinie

P1000226_b

… Gestein als Gestade. Am Ufer der Ostsee.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Enge Passage

IMG_20170411_103305_c

… Gang durch eine kleine, dunkle Gasse in Freiburg.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Es gibt noch Abenteuer

P1060119_c

… getroffen auf einem Campingplatz im nordspanischen Asturien. Der Kollege aus Nordrhein-Westfalen hatte mit seinem Gespann die gut 1.900 km in drei Wochen zurückgelegt.

In Deutschland gibt es ein rundes Dutzend Gespannfahrer, die mit historischen Schleppern auf große Tour gehen – z. B. bis nach Russland, ans Nordkap, nach Spanien und Irland.

P1060114_d

Es macht aber auch komfortabler und zügiger gefahren viel Spaß. Sogar Abenteuer sind zu bestehen, zum Beispiel, wenn man sich in kleinen südlichen Städtchen trotz angeklappter Außenspiegel im wahrsten Sinne des Wortes festgefahren hat.

(Foto: © eigene Fotos)
Veröffentlicht unter Womo | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Bauernregel

P1050953_d

… wenn  der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie es ist.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Brandung (6)

P1060109_b

… an der Biscaya in Nordspanien. Raues Klima und oft ein sehr lebendiger Atlantik.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Spiegelbilder

P1010380_c

… an Kreuzungspunkten installierte Spiegel zur Einsicht in den Querverkehr.

IMG_20171129_114325_d

(Fotos: © eigene Fotos)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Zwischendurch

P1060265_b

… ein spezieller, rasch präparierter Espresso zwischendurch. Lecker!

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Widerstand und Zivilcourage

IMG_20180920_213827_b

… jawohl, entschiedenen Widerstand leiste ich dem nahenden Winter. Obwohl mir klar ist, dass ich ihn letztlich doch hinnehmen muss. Aber ein wenig Aufmüpfigkeit und Trotz lassen mich glauben, wenigstens mit wehenden Fahnen unterzugehen.

Angesichts nicht weniger Zeitgenossen mit einer Affinität für die kalte Jahreszeit – ja die gibt es wirklich – könnte man meinen Widerstand auch als Zivilcourage werten. Ist das schon heldenhaft?

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dumm Tüch | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Kontrapunkt

IMG_20180707_124806_b

… draußen ist es um 2 °C kalt, nach sonnenlosem Start in den Tag klart es ganz langsam auf, bleibt aber irgendwie bäh. Es würde mir jetzt gefallen, in obiges Milieu abtauchen zu können. Gesehen im Sommer in den Niederlanden.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Einblick oder auch Durchblick

IMG_20170413_144720_c

… Gang durch eine kleine Gasse im Elsass.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotospielereien | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Tampen und Poller

IMG_20180830_115945_c

… das hält.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Stillleben

P1060135_c

… ohne Worte.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotos | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

17:06 Uhr – wat is dat schon düster

P1060253.JPG_b

… mit dem rein und raus aus der Sommerzeit habe ich nie Probleme. Zwei, drei Tage und die innere Uhr hat sich der genormten Zeit angepasst. Vielleicht fällt mir die Umstellung auf eine andere Zeit auch leichter, nachdem ich gelegentlich längere Zeit in anderen Zeitzonen gelebt habe.

Aber heute – mehr als zwei Wochen nach der jüngsten Umstellung – habe ich mich geradezu erschrocken. Unter wolkenverhangenem Himmel war es ganz besonders dunkel. Dabei war es erst kurz nach 17 Uhr!

Gut fünf Wochen noch, dann werden die Tage schon wieder länger.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Krabbe in Rot

P1040978_c

… Antje hat in ihrem Blog „one photo a day“ ein neues Monatsmotto zum Thema „Farbiges“ ausgegeben: die Farbe „Rot“. Aus meinem Fundus kann ich mit einem Meerestier dienen, das die Farbe Rot im Namen trägt, die Ostatlantische Rote Klippenkrabbe (Grapsus adscensionis).

Sie wird auch Rote Felsenkrabbe genannt. Die rote Färbung entwickelt sich erst bei der erwachsenen Krabbe aus einem dunklen bis silbrigen Grau. Dieses Exemplar lebt an der Küste Teneriffas.

Hier der Link zum Aufruf:

https://antjemauch1.wordpress.com/2018/11/02/das-monatsmotto-farbiges-im-oktober-2018/

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Womo winterfest machen

IMG_20171229_101040_c

(Foto: © eigenes Foto)

… fürs kompakte Wohnmobil ist die Saison gelaufen. WC-Kassette, Frisch- und Grauwassertank leeren, kälteempfindliche Nutzgüter unterstellen, Frostschutz auffüllen und Sommer- gegen Winterräder tauschen.

Das in diesem Jahr warm-trockene Wetter machte den Sommer zum Womo-Sommer. Niederlande, Belgien und Frankreich – immer an der Küste entlang. Dazu etliche Kurzreisen und Wochenenden in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg. Eine tolle Saison. Und der „Chico“ stets zuverlässig.

IMG-20180507-WA0001_c
(Foto: © Knaus Tabbert GmbH)
Veröffentlicht unter Womo | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Verunglückt – Oder?

P1060251_c

… während der heutigen Morgendämmerung fiel mir ein Auto auf, geparkt unter einer Eiche. Über Nacht hatten sich zahllose welke Eichenblätter vom Baum gelöst und bedeckten dicht gedrängt das Areal. Zudem hatte es ein wenig geregnet, sodass die Blätter auf Autodach, Windschutzscheibe und Motorhaube des Fahrzeugs förmlich klebten. Ein hübsches Motiv, fand ich.

Beim Experimentieren mit manuellen Belichtungseinstellungen kam u. a. obiges Foto heraus. Eigentlich Ausschuss, andererseits irgendwie auch faszinierend, wenn man weiß, was dargestellt wird.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Fotospielereien | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Schaufenster

IMG_20170413_123452_b

… gesehen in Colmar im Elsass.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

In der Praxis

IMG_20180816_082718_c

… ich habe den Vorschlag zum Schutz der Persönlichkeitsrechte von Patienten gedanklich durchgespielt und neige dazu, meine Anwesenheit im Wartezimmer künftig auch zu pseudonymisieren. Das Pseudonym „Zorro“ scheint mir dafür eine gute Wahl zu sein, suggeriert es auch schwarzen Umhang und Maske. Perfekt.

Also, demnächst hallt es durchs Wartezimmer: „Herr Zorro bitte“.

Spaß beiseite. Der Aushang steht im Kontext zur Einführung der neuen (europäischen) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ich kann mir schon Situationen vorstellen, in denen man höchst ungern sein Anliegen in Hörweite anderer Patienten vorträgt. Insoweit ein Schritt in die richtige Richtung.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Herbstfeeling

P1060232.JPG_b

… nach längerer Pause mal wieder ein Blogeintrag. Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich mit Erreichen des max. kostenlosen Speicherplatzes bei „WordPress“ in den Bezahlmodus upgrade, oder ob ich ganz neu starte. Nun, die Entscheidung ist getroffen – es geht weiter. Mit einem ganz frischen Foto.

Aufgenommen heute gegen 11 Uhr, bei typischem Herbstwetter, noch ein wenig Hochnebel, um 9,5 °C kühl. Aber die Farben – einfach schön.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit | 13 Kommentare

Zauberhafte Wolken

p1050833_b

… eine Lenticulariswolke (Linsenwolke) umhüllt den Teide auf Teneriffa.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Es naht

… ein wichtiges Datum naht. Oder besser: ein wichtiges Ereignis. Seit Anfang Dezember schon bleibt es nachmittags länger hell, seit Anfang Januar auch morgens weniger lange dunkel. Mit der Wintersonnenwende vor vier Wochen haben sich die Tageslichtanteile bereits spürbar verlängert.

Für mich sind aber die nun anstehenden Tage das wichtigere Ereignis. In diesen Tagen ist die Energiebilanz der Nordhalbkugel der Erde zunächst wieder ausgeglichen und nimmt von da an einen positiven Wert an. Das heißt, die nördliche Hemisphäre nimmt tagsüber mehr Energie durch Sonneneinstrahlung auf, als sie nächtens durch Abstrahlung an Energie abgibt. Das schafft die Voraussetzung für sich verändernde Luftmassenströme und langsam ansteigende Durchschnittstemperaturen.

Der Frühling kommt in Sichtweite.

Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Wanderung und freies Feld

 gestern und heute hatte ich wieder mal ausgiebige Lesestunden in meinem zweiten Wohnzimmer, einer Bar & Cafeteria in Puerto de la Cruz. Ich liebe es hier meine Krimis zu lesen, ab und an den Blick zu heben, um ihn auf das flanierende Geschehen zu werfen. 

Gelegentlich bleibe ich schon mal an einer Textstelle hängen, lese sie zum besseren Verständnis nochmals oder sinniere über das Geschriebene. Meine Gedanken schweifen dann ab, verselbständigen sich im Kontext der anregenden Passage. Heute war es dieser Satz, der mich entführte: 

„Das Leben ist keine Wanderung über ein freies Feld.“

Unglaublich, welch vielschichtige Gedankenkonstrukte einem freien Kopf dabei entspringen können.

(Håkan Nesser – Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod – btb – S. 391)

Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Warmduscher vs. Eskimos

p1050780_b

… also, bis zum Wochenende weile ich noch in meiner heimatlichen norddeutschen Tiefebene. Die Feiertage waren Urlaub von der Winterinsel. Und erlebte Erinnerung daran, warum ich nun schon das sechste Winterhalbjahr wie ein Zugvogel im Süden verbringe. Wat isset gerade kalt, *bäh.

Wenn ich wie eben vor der Tür stehe und angesichts der angesagten kalten Nacht die kondomgeschützten Windschutzscheiben der Laternenparker betrachte, dann frage ich mich, warum es immer noch eine Menschheit in Skandinavien oder gar auf Grönland und in Sibirien gibt. Haben die andere Gene als wir hier?

Nach einigem Sinnieren neige ich zu der Ansicht, dass ich persönlich in den ganz nördlichen Breiten evolutionstechnisch gesehen längst ausgerottet worden wäre. Bin eben ein Warmduscher.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dumm Tüch | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Du und ich und der Jahreswechsel

… wieder ist es so weit, erneut folgt einem ausgedienten Altjahr ein taufrisches Jahr.

Wir – Du, mein Leser, und ich gemeinsam – haben vielleicht 80, 120 oder auch noch mehr Jahre er- und durchlebt. Haben den Wechsel der Jahre schon oft zelebriert. Eine wahre Fülle Ereignisse und Begegnungen fanden Jahr ums Jahr ihren Platz. Zu viele, um noch alle erinnern zu können.

Und doch ist das geradezu nichts im Vergleich zu der Anzahl der Jahre, die das Große und Ganze ohne unser Zutun hinter sich gebracht hat. Rund 4,5 Milliarden Jahre oder besser: 4,5 Milliarden Umläufe um die Sonne. Und wir zwei, Du und ich gemeinsam, wir mit unseren 80, 120 oder auch noch mehr Jahren auf dem Buckel, wir waren und sind weiter in einer Gastrolle für den Hauch eines Wimpernschlages dabei.

Komm gut rüber.

Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Brandung (5)

p1050696_c

… man nehme eine steife Brise, auflaufendes Wasser und einige Klippen. Alles gut verrühren und fertig. Ein immer gelingendes Rezept für leckere Brandungsfotos.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Frohe Weihnachten

whatsapp-image-2016-12-25-at-11-37-28_c

… es muss nicht immer ein Tannenbaum sein. Die gibt es auf den Kanaren sowieso nicht. Gesehen auf El Hierro.

(Foto: © ullaha)

Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

El Gordo – der Dicke

img_20161219_162447_b

… ein besonderer Tag für die Spanier naht – die Sonderziehung der Weihnachtslotterie El Gordo. „Der Dicke“. So wird der Hauptgewinn der Nationallotterie kurz vor Heiligabend im Volksmund genannt. Die Ziehung der Weihnachtslotterie immer am 22. Dezember läutet die bis zum  6. Januar reichende spanische Weihnachtszeit ein. 

El Gordo wird seit mehr als 200 Jahren ausgespielt und gilt als die größte Lotterie der Welt. Der Einsatz geht in die Milliarden, die Gewinnsumme dürfte in diesem Jahr bei über 2,3 Mrd. EUR liegen. Ein ganzes Los kostet 200 €, Bruchteile einer Losziffer für 20 € zu erwerben ist üblich. Oft teilen sich auch Losgemeinschaften aus Familienmitgliedern, Kollegen, Freunden ein ganzes Los. Der höchste Einzelgewinn für ein ganzes Los liegt bei 4 Mio. EUR, die Chance, überhaupt einen Gewinn zu erzielen, bei 1:6, die auf den „Dicken“ bei 1:100.000. Das macht die Lotterie so ungemein populär. 

Noch bis eine Stunde vor Ziehung können Lose erworben werden. Die öffentliche Ziehung erfolgt am Donnerstag ab 9:00 Uhr in Madrid. Unglaublich, wie viele Spanier diesem Moment entgegen fiebern. Überall laufen Fernseher und Radios. Autofahrer sind unaufmerksam, Friseure verschnippeln sich schon mal, der Vormittag des 22. Dezember ist  DAS nationale Ereignis, noch vor dem „El Clásico“, der Fußballbegegnung von Real Madrid und FC Barcelona.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Es weihnachtet

img_20161219_154451_b

… hier und da sieht man in der Vorweihnachtszeit u.a. in Puerto de la Cruz, Teneriffa, bei uns eher ungewöhnliche Weihnachtsdeko. Hier ein mit Päckchen behangener Flamboyant (Flammenbaum) vor einem Geschäft.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der astronomische Winter naht

p1050748_d

… der Teide auf Teneriffa, Spaniens höchster Berg, trägt wieder ein Schneekleid.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Die Grogsaison hat begonnen

img-20161215-wa0000_b

… ja, ja. Auch auf Teneriffa kann es kalt werden. Nach Wochen schönstem Wetter, sogar im Norden der Insel, sucht uns nun eine Kaltfront heim. Nur noch knapp 20 °C, abends 16, 17 °C. Dazu Regenschauer. Das mag aus nordeuropäischer Sicht im Winter als unverständliches Gejammer angesehen werden. Aber bedenkt, dass man hier akklimatisiert auf andere Wohlfühltemperaturen kalibriert ist.

Jedenfalls ist die Grogsaison eingeläutet. Mit einem steifen Grog nach norddeutscher Art – Glas anwärmen, einen guten Schuss braunen Rum, ein wenig Saft einer frischen Zitrone oder Limette, ordentlich Zucker und darauf heißes Wasser. Gut umrühren und fertig.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Natur pur

p1050647_c

… kaum mehr als 48 Stunden liegen zwischen einer Wasserpfütze auf lehmigem Lateritboden und derselben Pfütze in ausgetrocknetem Zustand. Die Kraft der Sonne ist im Süden immer noch beachtlich.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Überblick

p1050366_b

… im grünen Norden Teneriffas. Überall kleine Dörfer oder Ortsteile, die sich in die Täler der Höhenzüge schmiegen. Kein Vergleich mit der eher karstigen Landschaft auf der anderen Seite der Insel. Hier unten sind vor allem Wein und Platanos (Bananen) angebaut.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Brandung (4)

p1050722_b

… an der Nordküste Teneriffas. Der Atlantik watscht die Errungenschaften der Moderne ab. Alle paar Jahre muss der Kranplatz nachgebessert werden. Die bei Sturm oder gar Orkan freiwerdenden Kräfte sind noch um ein Vielfaches höher.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Noch ein Stillleben

p1050456_b… im Dezember auf den Kanaren möglich.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Stillleben

p1050687_b

… ein paar Tische weiter, nicht drapiert, nichts Besonderes, aus schweifendem Blick entdeckt und festgehalten.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Am Wegesrand (13)

p1050682_c

… El Pris an der Nordküste Teneriffas. Ein kleines und mehr oder weniger verschlafenes Fischerdorf mit nur einer Straße und Häusern, die an steilen Hängen kleben. Abseits der Hauptverkehrsrouten ist El Pris über eine schmale Serpentinenstraße zu erreichen. Hier lebt man noch vom Fischfang mit kleinen Booten im vorindustriellen Stil.

Die „Ernte“ auf See wird regional abgesetzt, unter anderem in einem Lokal der örtlichen Fischerkooperative. Sehr schlicht, ein wenig rustikal, der Service je nach Diensthabenden auch schon mal herzhaft zupackend. Es gibt keine Karte; das tägliche Angebot entspricht dem Fang und wird auf einer Kreidetafel ausgelobt – so lange der Vorrat reicht.

Wer über eine Ader für urig-ungekünstelte Esslokale weit jenseits der Gourmettempel verfügt und Wert auf Frischfisch legt, ist hier gut aufgehoben.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Nicht nur Bananen

p1050367_b

… nordöstliche Küste Teneriffas im Valle Guerra. Der Norden der Insel ist geprägt von recht üppiger Vegetation und intensiver landwirtschaftlicher Nutzung: Gemüse, Obst, Wein, Blumen etc. Während der oft wochenlangen Trockenheit wird die nötige Bewässerung der Agrarflächen über angelegte Speicher sichergestellt.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Brandung (3)

p1050481_d

… aufgewühlter Atlantik bei auflaufendem Wasser. Das ebenso abwechslungsreiche wie begeisternde Bild der am Ufer zerberstenden Wellen lädt zum längeren Verweilen ein. In der Luft schweben feinste Wassertröpfchen, gebunden an Salzkristallen. Nach und nach legt sich ein Schleier auf Brille und Kameraobjektiv ab, wenn das Wasser rasch verdunstet und sehr feinkörniges Salz auf den Gläsern hartnäckig haften bleibt.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Wolkenbilder

p1050339_b

… Inseln sind Wolkenfabriken. Anströmende feuchte Meeresluft wird vom Profil der Inseltopografie angehoben, steigt in Höhen geringerer Temperatur und kann schließlich zu Wolken auskondensieren. Mich faszinieren Wolkenbilder, die aus Formationen von Wolken in sehr unterschiedlichen Höhen gezeichnet werden, so wie auf dem Foto.

Weiße Cirren aus Eiskristallen, die in 8.000 oder mehr Metern Höhe wie Federn aussehen. Darunter eine andere Luftschicht mit lockeren Cumuli in etwa 4.000 m Höhe und zuunterst eine ganz dünne Schicht gerade entstehender, noch flüchtiger Wolken auf kaum mehr als 1.000 m Höhe.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Flamboyant

p1050344_b

… die feinen Blätter eines Flamboyants (Flammenbaum) spielen mit Licht und Schatten.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Passatwolken

p1020722_b

… oft ziehen die Passatwolken wie eine Herde Schäfchen über den Himmel. Manchmal aber auch weniger sympathisch. Es riecht nach Regen. Frühmorgendliche Stimmung an der Küste.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Nicht schwarzweiß und doch monochrom

p1050332_b

… unterschiedliche Wolkenschichten, gestaffelt entstanden an einem Hang, wenn der Wasserdampf in der Luft mit steigender Höhe die Taupunkttemperatur erreicht und zu sichtbaren Wolken kondensiert. Dazu Sonnenlicht und fertig ist das dramatische Bild.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Weihnachtsbeleuchtung

img_20161127_181035_b

… vorgestern noch auf dem Weihnachtsmarkt in Deutschland, gestern wieder zurück auf meiner Winterinsel. Mittlerweile ist auch hier die Weihnachtsdeko weiter angewachsen, wenngleich es auf den Kanaren letztlich nicht so pompös wie in manchen deutschen Städten enden wird.

Auf Teneriffa sieht man zwar keine geschmückten Tannen, aber mit LED-Leuchtketten umhängte Palmenstämme sehen auch nicht schlecht aus. Genau genommen passen diese zum Originalschauplatz der Weihnachtsgeschichte besser als nordeuropäische Edeltannen zur Krippe.

Gut gefallen mir mit Lichterketten geschmückten Flamboyants (Flammenbäume). Nach Einbruch der Dunkelheit unter den breit ausladenden Kronen im soften Lichtschein sitzen und einen Barraquito mit einer kleinen Prise feinem Zimt auf dem Milchschaum genießen, *mmhhh.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Überwintern auf Teneriffa | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Obligatorisch

img_20161124_174527_b

… in dieser Jahreszeit, vier Wochen vor Weihnachten, steht der erste Besuch eines Weihnachtsmarktes an. In meiner deutschen Heimat haben wir zwei davon: Einen in der Fußgängerzone mit allem, was die Marktwirtschaft hergibt. Und einen temporären Markt im Innenhof unseres kleinen Schlosses. Letzterer sehr beschaulich mit holzgefüllten Feuerschalen, Posaunen- und Stimmchören, kunsthandwerklichen Ständen, Glühwein und kulinarischen Kleinigkeiten.

Beim heutigen Besuch im Schlosshof hat es mich ein wenig erwischt. Der Glühweinbecher wurde schwungvoll arg vollgefüllt, sodass der Schuss Rum kaum noch Platz fand. Abtrinken geht bei mir nicht, wenn es noch zu heiß ist. Also haben wir vereinbart, dass ich später noch mal nachgeschüttet bekomme. Au weia, der gute Glühweinausschenker ging nun noch schwungvoller zu Werke …

Aber gut hat er geschmeckt, der Glühwein mit XXL-Schuss.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Novembertag – Nebeltag

p1050327_b

… so war das Wetter für meine Region nicht angekündigt. Statt anzusteigen fällt das Thermometer im Verlauf des Vormittags sogar, und es ist fast vollständig windstill. Inversionswetterlage, so nennen es die professionellen Wetterfrösche, wenn die Temperaturverteilung Kopf steht. Heute ist es unten kälter als in den darüber liegenden Luftschichten.

So lange kein Wind aufkommt und die Schichten vermischt, so lange wird es hier nebelig und kalt bleiben. Ich habe während meiner Woche in Deutschland schon ein hartes Los zu tragen, *schmunzel.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Spätherbst

p1050316_b

… morgens gegen 7:17 Uhr, 6 °C. Am Horizont ist das erste, noch ganz zarte Licht des Tages auszumachen. Rücklichter vorbeifahrender Autos zeichnen für Sekundenbruchteile Silhouetten in das Dunkel der endenden Nacht. Abgeworfenes Eichenlaub erwartet erste Windstöße, um den in der Nacht begonnenen Bodenfall zu vollenden. Es herbstet mächtig in der norddeutschen Tiefebene.

(Foto: © eigenes Foto)
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar